Normal ist anders

Am Samstag, den 23. September, wird 22 Uhr die Band „Normal ist anders“ ein Konzert für alle Besucher der Jugendwoche spielen. 
 
Normal ist anders (NIA), im Jahr 2009 gegründet, hat mit jährlich rund 40 Konzerten in ganz Deutschland und der Schweiz auf sich aufmerksam gemacht.
Nach dem zweiten Album „Schlafende Giganten“ im Herbst 2014 folgte im Juli 2016 die Veröffentlichung der Single „UP X AB“. Mit ihrem eigenen als „Electro-/JumpRock“ bezeichneten Musikstil bringen die vier Sauerländer jedes Publikum in Bewegung. Dabei kombinieren sie harte Gitarren, fette Synthi-Sounds, epische Klänge und komplexe Arrangements. Mal klingen sie trocken und kraftvoll: Perfekt zum Abfeiern! Dann wieder melancholisch, besinnlich, mit weit ausfüllenden Melodien. Als Christen sehen sie sich aber auch in der Verantwortung ein Teil der heutigen Gesellschaft zu sein und durch die deutschen Texte ihre Meinungen und Kritik aus christlicher Sicht zu präsentieren. Sie möchten den schlafenden Giganten in ihren Zuhörern wecken. Die Jungs haben ein Ziel: Jede NIA-Show soll ein Erlebnis sein und Menschen verändern.